Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 (12-HLF10-1)

    • Fahrzeugtyp:
    • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10
    • Fahrgestell:
    • Mercedes-Benz Atego 1329 AF
    • Aufbau:
    • Ziegler
    • Baujahr:
    • 2015
    • Funkrufname:
    • Florian Gelsenkirchen 12-HLF10-1
    • Amtl. Kennzeichen:
    • GE-FW 3772
    • Besatzung:
    • maximal 9 Einsatzkräfte (Gruppenkabine)

Kurzbeschreibung und weitere Bilder:

  • Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 in Sonderausführung - umgangssprachlich und intern häufig auch als "12-1" bezeichnet - wurde 2015 als Ersatz für ein Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 beschafft. Das Fahrzeug dient dem Löschzug 12 als Erstangriffsfahrzeug und weist eine Komplettbeladung für die Brandbekämpfung als auch für technische Hilfeleistungen auf. Die Feuerlöschkreiselpumpe im Heck des Fahrzeugs fördert 2000 Liter Wasser pro Minute (FPN 10-2000) und damit doppelt soviel, wie in der Norm vorgesehen. Ebenfalls oberhalb der Norm liegt der Wassertank mit 1200 Litern Inhalt. Zur schnellen Wassergabe dienen zwei Schnellangriffsverteiler oder ein formstabiler Schnellangriffsschlauch samt elektrischer Haspel. Am Heck des Fahrzeugs befindet sich eine Einpersonenhaspel mit sieben B-Schläuchen. Als Leitern werden eine vierteilige Steckleiter und eine dreiteilige Schiebleiter mitgeführt. Ein pneumatischer Lichtmast mit sechs Strahlern sowie eine Umfeldbeleuchtung sorgen genauso wie die vollumfämglich reflektierende Beklebung für Sicherheit bei Nachteinsätzen. Zur weiteren Beladung zählen ein 13 kVA Stromgenerator, Trennschleifer und Säbelsäge, hydraulisches Rettungsgerät mit umfangreichem Zubehör, eine Kettensäge, eine Tauchpumpe, ein Elektrolüfter, eine Notfalltasche für Atemschutzunfälle, ein Gerätesatz Absturzsicherung sowie Materialien zur Ersten Hilfe, wie Notfallrucksack und Spine-Board. Gemäß neusten einsatztaktischen Erkenntnissen sind bereits vier Pressluftatmer im Mannschaftsraum verlastet, für den Angriffstrupp liegt ein so genannter "Loop" mit angekuppeltem C-Hohlstrahlrohr sowie ein Schlauchtragekorb mit drei C-Schläuchen und einem mobilen Rauchabschluss bereit. Alle weiteren C-Strahlrohre sind ebenfalls als Hohlstrahlrohre ausgeführt. Blaulichter und Heckabsicherung sind natürlich mit modernster LED-Technik ausgerüstet.

    Das Fahrzeug in der Bildergalerie:

     11.04.2015: Indienststellung neues HLF 10