Einsatz lfd. Nr. 14, 07.04.2016: Verkehrsunfall/Brennt PKW, BAB 42 Richtung Dortmund

Kurz vor Beginn des Übungsdienstes am 07.04.2016 alarmierte die Leitstelle neben Einheiten der Berufsfeuerwehr und des Löschzuges 17 auch das Hilfeleistungslöschgruppenfahr​zeug 12-HLF10-1 und den Gerätewagen-Technik 12-GW-TECH-1 zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten PKW auf die Bundesautobahn 42 in Fahrrichtung Dortmund. Laut Anrufer hatten die verunfallten Fahrzeuge bereits Feuer gefangen. Schon auf der Anfahrt war für die Einsatzkräfte eine schwarze Rauchwolke sichtbar. Die ersten Erkundungen vor Ort ergaben, dass auf der linken Fahrspur fünf PKW ineinander gefahren waren und angefangen hatten, zu brennen. Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr in den Fahrzeugen. Die neun verletzten Personen hatten ihre Fahrzeuge bereits eigenständig verlassen und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Die Flammen griffen auf alle beteiligten PKW über und wurden durch die Einsatzkräfte mittels zweier Strahlrohre gelöscht. Die Nachlöscharbeiten wurden mit Löschschaum durchgeführt. Einsatzende war gegen 21:30 Uhr.