31.12.2014 und 01.01.2015: Freiwilliger Dienst in der Silvesternacht

Wie bereits im Vorjahr entschieden sich auch zum Jahresende 2014 Kräfte des Löschzuges 12 zu einem freiwilligen Dienst in der Silvesternacht. Pünktlich um 07:30 Uhr war der Dienstbeginn - wie gehabt analog zu den Dienstzeiten der Berufsfeuerwehr. Das Gerätehaus war bereits am Vortag dekoriert und eingerichtet worden, sodass der Dienst nach dem Einteilen der Mannschaft und einem Kurzcheck des Löschgruppenfahrzeugs direkt mit dem Frühstück beginnen konnten.

Am Vormittag wurden diverse Kleinigkeiten wie zum Beispiel Arbeiten im Büro erledigt. Sehr gefreut haben sich die anwesenden Kräfte über Besuche vom Führungsdienst der Berufsfeuerwehr oder anderen Kameraden aus dem Löschzug. Es folgten ein kleines Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen - der Tag ging schnell vorüber. Am Nachmittag trieb es viele in die Fahrzeughalle, beispielsweise zur Fahrzeugpflege, andere bereiteten wiederum parallel das Abendessen vor.

Zum Abendessen gab es Raclette mit zahlreichen leckeren Variationsmöglichkeiten, dazu liefen auf dem Beamer die bekannten Silvesterklassiker bis hin zum Neujahrscountdown. Das neue Jahr wurde auf dem Hof des Gerätehauses begrüßt, denn während es in einigen Stadtteilen zu diversen Feuerwehreinsätzen kam, blieb es in Buer glücklicherweise ruhig. Die Kräfte des Löschzuges 12 wurden allerdings in der Nacht noch zweimal bei Einsätzen gefordert. Die beiden Einsatzberichte dazu sind unter Einsätze 2015 zu finden. Dienstende war am Neujahrsmorgen nach genau 24 Stunden um 07:30 Uhr, danach stand noch das Aufräumen des Gerätehauses an.