22.06.2013: Drittes Sommerfest am Gerätehaus des Löschzuges 12

Sie können direkt die Bildergalerie starten bilder, oder erst den Bericht lesen:

Nach Wochen der Planungen und Vorbereitungen war es am 22.06.2013 endlich soweit, das dritte große Sommerfest am Urban-von-Vorst-Weg konnte beginnen. Pünktlich um 10:00 Uhr startete das Fest und die ersten Besucher bevölkerten das Wachgelände. Bei immer besser werdendem Wetter wurden ganztägig drei Fahrzeuge des Löschzuges ausgestellt, dazu gab es einen Infostand. Für das leibliche Wohl wurde mit einem Getränkewagen und Grillstand sowie einem Kuchenstand in der Fahrzeughalle gesorgt. Kinder konnten am obligatorischen Spritzstand ihr erstes Feuer löschen oder sich auf der großen Hüpfburg austoben. Dazu wurde Kinderschminken und das Herstellen von Luftballonfiguren angeboten. Im so genannten "Brandraum" konnten die Besucher einmal in einen verqualmten Raum eintauchen, beim Feuerlösch-Training konnte ein Feuer mittels Feuerlöscher gelöscht werden. Auch wurden Führungen durch das Gerätehaus angeboten.

Die erste große Vorführung wurde am Vormittag durch den Löschzug 11 aus der Altstadt gezeigt. Eine Fettexplosion in der nachgebauten Küche sorgt immer wieder für Staunen bei den Besuchern. Die nächste Vorführung wurde durch die Jugendgruppe des Löschzuges 12 vorgeführt. Es wurde ein Löschangriff mit 2-Strahlrohren auf ein brennendes Holzhaus vorgenommen.

In der Mittagszeit wurde den Besuchern eine Feuerwehr-Modenschau geboten, bei der die verschiedenen Schutzkleidungen der Feuerwehr vorgeführt wurden. Es folgte ein Programmpunkt in eigener Sache: Drei Kameraden des Löschzuges wurden befördert. Hauptbrandmeister Ralph Skonietzki wurde für seine 35-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr ausgezeichnet. Hauptfeuerwehrmann Uli Stein bekam das Feuerwehr-Ehrenzeichen der Feuerwehr Gelsenkirchen für herausragende Dienste in silber. Brandoberinspektor Jürgen Mehls wurde für seine 25-jährige hervorragende Tätigkeit als stellvertrender Zugführer geehrt. Dazu wurden den Familien Wallon und Mandel, die Wohnungsmieter im Gerätehaus sind, Blumen als Dank für das gute Miteinander übergeben.

Am Nachmittag führte ein Gruppe des Löschzuges 12 eine Schauübung vor. So wurde die Rettung eines Patienten aus einem verunfallten PKW dargestellt. Es folgte als letzter Programmpunkt eine weitere Vorführung einer Fettexplosion.

Nach kurzem Umbauen begann um 19:00 Uhr das Abendprogramm. Neben dem Getränkewagen sorgte jetzt auch eine Cocktailbar für leckere Drinks. Dazu sorgte die Double-T Band für beste Stimmung mit Live-Musik in der Fahrzeughalle. Um kurz vor Mitternacht übernahmen zwei Kameraden des Löschzuges die Unterhaltung der Gäste. Bei Partymusik und bunten Lichteffekten verließen erst in den frühen Morgenstunden die letzten Gäste das Gelände.