02.02.2008: Übungstag am Institut der Feuerwehr NRW in Münster

Sie können direkt die Bildergalerie starten, oder erst den Bericht lesen:

Am 02.02.2008 gegen 08:30 Uhr startete der geschlossene Verband aus Feuerwehr- und THW-Fahrzeugen vom Katastrophenschutzzentrum an der Adenauerallee in Gelsenkirchen mit dem Ziel Münster-Handorf. Es sollte die zweite Auflage des gemeinsamen Übungstages am Institut der Feuerwehr NRW stattfinden. Erstmals mit von der Partie war auch das Technische Hilfswerk (THW).

Die Freiwillige Feuerwehr Gelsenkirchen war durch die Löschzüge 12, 13, 15 und 18 mit insgesamt acht Fahrzeugen vertreten. Vom THW-Ortsverband Gelsenkirchen wurde ein Technischer Zug mit vier Fahrzeugen entsendet, wobei dieser sich aus den beiden im Ortsverband vorhandenen Zügen zusammensetzte. Der 1. Technische Zug stelle den Zugtrupp und die 1. Bergungsgruppe. Vom 2. Technischen Zug wurde die 2. Bergungsgruppe gestellt.

Um 09:30 Uhr traf der Verband aus zwölf Fahrzeugenin Münster ein. Neben gemeinsamen Übungen von Szenarien wie Verkehrsunfälle mit PKW und/oder Straßenbahn oder diversen Brandeinsätzen, wurde das Übungsgelände auch für Ausbildung und kleine Übungen der einzelnen mitgereisten Einheiten genutzt.Beim THW standen dabei folgende Themen im Vordergrund: Verkehrssicherung, Retten aus Höhen u. Tiefen, Sichern durch Abstützen, Transport von Verletzten, Retten aus Fahrzeugen. Die Verpflegung der Einsatzkräfte wurde von der Verpflegungsgruppe des Löschzuges 18  mit Ihrem GW-Logistik und Feldkochherd übernommen.>

Am Nachmittag gegen 16:30 Uhr rückte der Verband wieder zum Katastrophenschutzzentrum nach Gelsenkirchen ein. Nach einer kurzen Nachbesprechung und einen Ausblick auf weitere gemeinsame Veranstaltungen war der sehr gelungene gemeinsame Übungssamstag um 18:00 Uhr beendet, die einzelnen Einheiten kehrten zu ihren Standorten zurück.

An dieser Stelle nochmals der besondere Dank an alle Verantwortlichen und an den Löschzug 18 sowie die zugehörige Verpflegungsgruppe für die Verpflegung während des Tags und für die Organisation dieser Veranstaltung.