21.06.2008: Kanutour des Löschzuges

Sie können direkt die Bildergalerie starten, oder erst den Bericht lesen:

Am Morgen des 21.06.2008 trafen sich die Kameraden und eine Kameradin des Löschzuges 12 am Busbahnhof in Buer. Mit dem Bus ging es nach Dorsten-Hervest an die Lippe, wo unsere Schlauchboote bereits auf uns warteten. Schnell waren die Leute auf die drei Boote verteilt und die Boote konnten zügig zu Wasser gelassen werden. Nach einer anfänglichen Stromschnelle, verzagte allmählich die Strömung der Lippe in Dorsten und Rudern war angesagt. Schnell stürmte ein Sechser an die Spitze, während sich die zurückgelegenen "Piraten", zum Entern des zweiten Bootes bereit machten. Das mit fünf Leuten maßlos in der Unterzahl gelegene Boot wurde schnell geentert, die ins Wasser gesprungenen "Piraten" entwaffneten schnell die Besatzung und nahmen alle Paddel an Bord. Nach einiger Zeit hatte man Mitleid mit dem daher treibenden Boot und rückte zumindest zwei Paddel wieder heraus, restliche wurden im Verlauf der Kanutour durch wilde Wasserschlachten aller Boote zurückerobert. Kurz vor dem lang ersehnten Ziel mussten die Boote über einen Deich, von der Lippe in den Wesel-Datteln-Kanal umgesetzt werden, auf dem nach kurzem Paddeln der Anleger des Kanuclubs erreicht wurde. Die Boote wurden an Land gezogen, die nasse Kleidung aller auf der Wiese des Kanuclubs zum trocknen ausgelegt. Die drei mit dem Auto nachgerückten Kameraden bauten unterdessen den Schwenkgrill auf und schnell waren die ersten Würstchen fertig. In einer gemütlichen Runde aß und trank man, einige setzen sich mit ihrer Bratwurst bei herrlichem Wetter an den Kanal, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Abgekämpft nahm man am Ende des erfolgreichen Tages den Bus Richtung Buer, wo sich die Gruppe am Busbahnhof auflöste.