08.10.2007: Sicherheitswache bei Baumfällaktionen in Resse

Sie können direkt die Bildergalerie starten, oder erst den Bericht lesen:

Die Firma Gelsendienste fällte am 08.10.2007 zwölf mit Bakterien befallene Kastanien an der Bergackerstraße in Gelsenkirchen-Resse. Um eine Ausbreitung der Bakterien zu verhindern und den restlichen Baumbestand zu schützen wurden die gefällten Bäume direkt vor Ort auf einem abgeernteten Acker verbrannt.

Das kontrollierte Abbrennen der Bäume wurde durch den Löschzug 12 ganztägig überwacht. In Bereitschaft vor Ort waren abwechselnd mehrere Kameraden des Löschzuges sowie das Löschgruppenfahrzeug LF 12-1.

Geplant war, eine Bereitschaft über mehrere Tage einzurichten, das zügige Fortschreiten der Arbeiten und das viel kleiner als ursprünglich geplante Feuer machten dies aber abwendbar.