25.06.2016: Stadtsportfest der Jugendfeuerwehr Gelsenkirchen

Acht Jahre waren vergangen und so war nach 2008 wieder einmal die Jugendgruppe des Löschzuges 12 Ausrichter des Stadtsportfestes in Gelsenkirchen. Als Termin wurde der 25.06.2016 auserkoren - keine gute Wahl, wie sich schnell herausstellte. Alarmierungen für die Löschzüge der Feuerwehr Gelsenkirchen reduzierten die Helferzahl und auch das Wetter zeigte sich von einer negativen Seite - durchgängig Starkregen!

Fünf Gelsenkirchener Mannschaften und eine Gastgruppe stellten sich dennoch dem Wettkampf an der Sportanlage Braukämper Straße in Beckhausen. Die Gastgruppe - später zurecht für die weiteste Anreise, die es jemals bei einem Stadtsportfest in Gelsenkirchen gab, geehrt - war die Jugendgruppe der Partnerfeuerwehr aus Cottbus-Sachsendorf. Diese war der Einladung nach Gelsenkirchen gefolgt und hatte die knapp 660 Kilometer weite Anreise bereits am Vortag des Stadtsportfestes auf sich genommen.

Der Sportfestablauf wurde den Witterungsverhältnissen angepasst, so wurden alle Disziplinen schnell hintereinander weg durchgeführt. Verpflegung gab es dann im Anschluss am Gerätehaus des Löschzuges 12, dort wurde ebenso die Siegerehrung vorgenommen. Und diese bot eine Überraschung: Es gab in diesem Jahr auch einen neuen Erstplatzierten mit der Jugendgruppe aus Erle-Nord, vor der Jugendgruppe aus Horst. Die Jugendgruppe des Löschzuges 12 landete auf einem guten dritten Platz. Nach der Siegerehrung - alle Urkunden bekamen den Zusatz "Venedig-Edition" - erfolgten weitere Ehrungen, bevor der Abend in gemütlicher Runde mit Jugendlichen, Eltern sowie den Gästen aus Cottbus ausklang.

Umgangssprachlich ausgedrückt würde man vermutlich sagen "noch das Beste aus dem Tag gemacht", der Dank hierfür geht besonders an die Eltern der Jugendgruppenmitglieder, die zahlreich mitgeholfen haben.